Whisky und Zigarren – Die perfekte Symbiose

Posted by DL-Escort in MĂ€nner Revier - Diary Lady Escort
Whisky und Zigarren

Whisky und Zigarren, Frauen umgibt es mit einem Hauch von Verruchtheit. Herren drĂŒcken damit gepflegte MĂ€nnlichkeit aus.Frauen umgibt es mit einem Hauch von Verruchtheit. Herren drĂŒcken damit gepflegte MĂ€nnlichkeit aus: Whisky und Zigarren. Der blaue Rauch und das golden schimmernde „Wasser des Lebens“ gehen eine perfekte Symbiose ein. Sie verbinden sich zu einem Gesamterlebnis. Eine mehr als glĂŒckliche FĂŒgung.

Whisky mit himmlischer UnterstĂŒtzung

Das Wissen um die Herstellung von Alkohol scheint im Genom des Menschen verankert zu sein. Zumindest sind in allen Kulturen entsprechende Verfahren bekannt. ArchĂ€ologische Funde weisen bis in die Steinzeit zurĂŒck. Erst das technische Verfahren der Destillation brachten neue Alkoholika hervor. Bis dahin trank man Wein und Bier. Im Zuge der Christianisierung Schottlands und Irlands gerieten erste Apparaturen auf die Inseln. Mit ihnen die Whiskyherstellung. Ob dies nun in Irland oder in Schottland begann, ist heute unbekannt.

Zigarren fĂŒr Priester und Rituale

Ebenfalls unbekannt ist der Zeitpunkt der Entstehung der Zigarre. Von der Existenz des Tabaks erfuhr Europa und die bis dahin bekannte Welt erst durch die Entdeckung Amerikas. Im Heimatland war die Tabakpflanze ein gepflegtes Kulturgut fĂŒr kultische Zwecke. In Europa fand die Zigarre schnell Anklang und verbreitete sich in der Bevölkerung. Bis sie dann von der Zigarette abgelöst wurde. Heute drĂŒckt der Zigarrenraucher eher sein kultiviertes LebensgefĂŒhl aus. Der auch auf gediegenes Ambiente und angenehme Gesellschaft Wert legt.

Zigarren

Erfolgsgeschichte von Whisky und Zigarren mit Unterbrechungen

Whisky und Zigarren wurden so wichtig, dass ihnen politische Bedeutung zukam. In den Tabakmanufakturen Europas nahm die Arbeiterbewegung ihren Ausgang. Die Prohibition versuchte immer wieder, Einfluss zu nehmen auf die PopularitĂ€t gepflegter GenĂŒsse. Die Welt der genussvollen Gentlemen gerĂ€t wieder in geordnete Bahnen. Jetzt, wo das Embargo gegen Kuba aufgehoben ist und damit die edelsten Zigarren der Welt wieder verfĂŒgbar sind. Sich die Whisky-Destillen ihrer Wurzeln besinnen und aus dem Einzelfass in nummerierte Flaschen abfĂŒllen.

Whisky und Zigarren beim Spezialisten einkaufen

Mancher Reisende hat die Chance, Zigarren oder Whisky direkt am Ursprungsort einzukaufen. Weil das nicht jeder kann, ĂŒberzeugen einige erfahrene HĂ€ndler mit einer erlesenen Auswahl an Zigarren. Sie bedienen den Wunsch nach einem BegleitgetrĂ€nk. Neben Whisky gewinnt Gin an Bedeutung. Mit einem guten Rum wird der Genuss sogar irgendwie ursprĂŒnglich. Wer auf Gebranntes verzichten mag, findet hĂ€ufig eine ausgesuchte Kollektion an Weinen. Es lohnt sich dann auch die etwas weitere Anreise.

Der Ort zum Genießen fĂŒr Whisky und Zigarren

Es ist nicht ganz leicht, in den Metropolen der Welt einen RĂŒckzugsort zu finden, an dem hochwertiger Tabakgenuss gern gesehen ist. Wo die Karte einen ansprechenden Whisky ausweist. Doch es ist möglich! Einige Luxus-Hotels sind auf diese exklusiven Anfragen eingestellt und halten manche SpezialitĂ€ten bereit. Sowohl im Humidor als auch an der Bar. Sie finden Adressen in fast allen GroßstĂ€dten. So zum Beispiel in Hamburg im Atlantic Hotel Kempinski oder in DĂŒsseldorf im Breidenbacher Hof.

scroll on top